BeOne, das ist unter den Consultingkollegen beim Kunden immer die kleine Elitefirma mit den guten Leuten.

Mein Einstieg bei BeOne war dadurch motiviert, dass ich in einer professionellen Gruppe arbeiten wollte, in der die Lernkurve endlich wieder steil zunimmt, indem man sich mit Experten austauscht oder sich beim Firmengrillfest im lockeren Gespräch den spannenden Themen widmet.

Es ist aufregend, für BeOne beim Kunden vor Ort zu sein, da die Aufgaben anspruchsvoll sind und oft den Kern der Firma betreffen. Dabei liefert mir BeOne das Detailwissen und Know-how, welches ich zur Bewältigung des Projekts benötige. Wie beispielsweise bei einem Kunden im Bereich Windenergie, wo ich die Kernprozesse der Firma umgestalten durfte und damit die letzten Berührungsängste vor wirtschaftsrelevanten Herausforderungen und der Chefetage beim Kunden verloren habe.

Durch meine schnell gewachsene Erfahrung und die gemeisterten Herausforderungen in den Projekten fällt es mir inzwischen leicht, mein Wissen gezielt einzusetzen und überzeugend aufzutreten.

Im Moment arbeite ich im Silicon Valley an spannenden Luftfahrtprojekten in der Startup-Szene. Dafür hat mich BeOne freigestellt, sodass ich hier weiterwachsen kann. Die Zeit bei BeOne hat mir die richtigen Fähigkeiten für den Einstieg in die Engineering-Szene der hier ansässigen Firmen mitgegeben: Sei aktiv und löse eine Herausforderung so, dass der andere damit was anfangen kann.

Bei BeOne seit 2015 (aktuell freigestellt)
Aktuell bei: Kitty Hawk Inc., Mechanical Engineer

 

Steffen Küntzel